Erstes mal Sexchat mit einem Mann übers Internet

Webcam Erotik

Jetzt kostenlos anmelden!


Mutig ziehe Ich meinen sweater aus. Ich bin ja immer noch ausreichend bekleidet, mit shirt mit bh darunter, während mein Gegenüber Simon auf meinem Bildschirm bereits seinen nackten Oberkörper zeigt. Übrigens einen überaus verführerischen nackten Oberkörper ... Meine Güte, wie kommt das, dass er mir seine Traumkörperso lange vorenthalten hat? Wir haben uns über alles mögliche unterhalten im camChat, vor allem echt über Maine Coon  Mietzen, unsere bisher größte gemeinsame Leidenschaft. Diese Mietzenwaren schließlich auch der Grund dafür, dass wir uns kennengelernt haben. Aber noch nie war da in all der Zeit, die wir uns jetzt kennen, und das sind jetzt schon weit mehr als zwei Jahre, auch nur der Ansatz von Flirten mit im Spiel. Wir haben uns immer verhalten wie gute Freunde. Wie sehr gute Freunde, trotz der Entfernung zwischen uns, die es eben nötig macht, die Kontakte per camChat zu halten, aber auch garantiert nicht mehr als das, nicht mehr als Freunde. Erst jetzt, wo er mir ganz überraschend als Geschenk eine Webcam geschickt hat und wir prompt sofort mit Sex Webcam Chatten begonnen haben, da geht zumindest mir auf, dass wir da beide bisher bestimmt einiges versäumt haben. Ob es ihm ebenso geht? Nun ja – noch bekommt er ja nicht halb so viel zu sehen wie Ich. Ich glaube, etwas mehr muss Ich ihm da schon bieten, um ihn von meinen physischen Reizen zu überzeugen.

Aber dazulasse Ich mich erst noch ein wenig bitten. Wenn Ich vor der Webcam gleich einen vollständigen Cam Strip hinlege, dann hält er mich am Ende noch für ein professionelles Cam Girl. Dabei bin Ich, wenn überhaupt, dann höchstens ein AmateurCam Girl. Ich sitze heute nämlich das erste Mal vor der Sex Webcam, und das auch nur ganz privat und nur, weil er mir die Cam2cam Webcam geschenkt hat. Von alleine wäre Ich nie auf die Idee gekommen, mir eine Sex Webcam anzuschaffen. Das mit dem Bitten lassen scheint gut zu funktionieren; kaum hat er sich soweit entblättert, dass Ich seinen nackten Oberkörper sehen kann, und besonders entzückend finde Ich seine süßen, winzigen Brustwarzen, drängt er schon auf gleiches Recht für alle. Okay, er ist nicht so direkt, dass er mir jetzt schreibt beziehungsweise sagt – dank Sex Webcam mit Ton können wir uns jetzt ja so ganz richtig unterhalten wie bei einem echten Privat Treffen -, dass er bei mir nackte Titten sehen will. Aber so gut kenne Ich die Männer nun aber doch, dass Ich weiß, genau das ist seine eigentliche Absicht. Tue Ich Simon jetzt den Gefallen? Ich zögere noch ein wenig, aber dann gebe Ich mir einen Ruck. Ja, wenn er sich mir schon vor der Cam nackt zeigt, dann soll er mich ebenfalls vor der Cam nackt sehen können. Zumindest oben ohne; was dann weiter geschieht, das werden wir erst einmal noch abwarten. Ich stelle jedoch noch eine Bedingung – er muss sich an seine Brustwarzen fassen und sie ein bisschen zwirbeln. Wenn er das tut, so verspreche Ich ihm, zeige Ich Simon auch meine Titten nackt.

Ich fasse das T-Shirt am Saum, ziehe es mir über den Kopf, werfe es aufs Bett neben dem tisch. Anschließend wiederhole Ich diese Bewegung ein zweites Mal, und schon liegt auch das Hemdchen auf dem Bett. Nun sitze Ich da, mit nacktem Oberkörper, und wenn Ich das richtig erahne, zeigt die Webcam auf meinem Computer
Pc direkt auf meine nackten Brüste. Ich sehe, wie Simons Hand von der Tastatur verschwindet. Oha – was ist jetzt los? Der Junge wird doch nicht ... "Was machst du mit deiner Hand?", frage Ich ihn ganz forsch und direkt. Er wird rot; wenigstens habe Ich den Eindruck, wenn Ich mir so das Sex Webcam Bild von Simon auf meinem Bildschirm betrachte. Und auf jeden Fall ist er wahnsinnig verlegen plötzlich. Da habe Ich ihn tatsächlich erwischt! "Ich – Ich musste gerade dafür sorgen, dass es in meiner Hose kein Chaos gibt", stottert er. Eine nette Ausrede dafür, dass er sich soeben beim Anblick meiner nackten Titten ganz unwillkürlich an den Schwanz gefasst und ihn sicher auch ein bisschen gerieben hat. Jetzt allerdings ist seine Hand wieder oben auf der Schreibtischplatte. "Dann zeig mir doch mal, was für eine Unordnung das ist, die da in deiner Hose herrscht!", fordere Ich ihn ganz frech auf.

Unsicher blickt er mich an. Ach, ist das geil – Ich liebe das Chatten mit der Sex Webcam ! Da kann Ich genau sehen, was in meinem Chatpartner vor sich geht. Ich muss nicht mehr rätseln, was er mit einem bestimmten Wort oder einem bestimmten Satz gemeint hat – seine gesamte Körpersprache zeigt es mir. Das ist wie eine richtige Unterhaltung beim persönlichen Treffen, so ein Chatten
unterhalten
cammen mit Cam. Und jetzt verstehe Ich auch langsam, wieso man zum Online Sex mit Sexcam auch Livesex sagt – ja, das ist etwas sehr Direktes, so ein camsex. Näher kann man sich über eine so große Entfernung nicht kommen, wie per Sex Webcam. "Na los!", dränge Ich ungeduldig. "Aufstehen und Hose runter! Ich will was sehen!" "Zeigst du mir denn nachher auch deine ... deine ...", beginnt er unsicher. "Na klar", beantworte Ich die nur unvollständig gestellte Frage. "Du zeigst mir deinen Penis, und dann zeige Ich dir meine Muschi." Ich muss mich über mich selbst wundern. So direkt und mutig bin Ich sonst gar nicht, wenn es um Sexkontakte geht. Ich bin da eher schüchtern und überlasse es dem mann, aktiv zu werden und mich zu verführen. Aber hier, beim Sex Webcam Chatten, da gehe Ich ja richtig ran!

Irgendetwas scheint an diesem Cybersex dran zu sein, was mich reizt. Und was sozusagen, wenn man so will, den Tiger in mir weckt ... Simon steht langsam auf. Ich höre das Scharren seines Stuhls auf dem Fußboden. Nun kann Ich seinen Schritt sehen; den nimmt seine Webcam genau auf. Und es ist unverkennbar, auch wenn er noch immer seine Jeans trägt – da tut sich tatsächlich mächtig etwas in seiner Hose. Eine richtige Beule ist es, die Ich da zu sehen bekomme. Oh, wie gerne würde Ich jetzt meine Hand nehmen, sie direkt auf die Beule legen und ein bisschen pressen, ein bisschen reiben, dabei spüren, wie sein Schwanz sich mir entgegen reckt und mehr will ... Das ist natürlich der Nachteil beim Internet Cam2cam via Webcam – solche Dinge sind dabei leider nicht möglich. Aber wenn Ich es schon nicht wirklich tun kann, die Hand auf seinen Schwanz legen, dann kann Ich es Simon doch wenigstens ganz deutlich sagen, dass Ich genau das jetzt gerne tun würde. Vielleicht freut es ihn, das zu hören. Oh ja – es freut ihn sichtlich. Oder vielmehr hörbar. Denn das war schon ein erstes leises Stöhnen, seine Antwort auf diese Mitteilung. Nun zieht er zunächst seinen Jeans Reißverschluss herunter, öffnet dann den Hosenknopf. Die Jeans springt vorne auf. Ein kleines bisschen zu dick ist Simon; gerade um die Mitte rum, am Bauch, könnte er gut ein, zwei Kilo abnehmen. Dann würde seine Jeans auch nicht so furchtbar eng sitzen ...

Aber er gefällt mir trotzdem. Und wer weiß, vielleicht kann Ich ihn ja irgendwann hierzu bringen, dass er vor der Sex Webcam ein paar Sportübungen macht; Bauchmuskeltraining, Sit-ups und so etwas. Mir wird ganz heiß bei dem Gedanken daran, wie Ich ihn dann vielleicht ganz nackt sehen würde, wie Ich sein Stöhnen und Ächzen bei der Anstrengung hören kann ... Unwillkürlich will auch Ich mir jetzt, wie vorhin er, in den Schritt fassen, doch im letzten Moment bremse Ich mich noch. Er würde es ja sehen – und wer weiß, was er hierzu sagen würde. Bestimmt würde er auf jeden Fall zuerst einmal von seinem eigenen Cam2cam Strip ablenken. Aber jetzt will Ich ihn sehen, seinen Latte, von dem Ich schon aufgrund der Ausmaße der Beule ahne, wie groß und wie hart er ist. Langsam, ganz langsam, wie in Zeitlupe schlängelt er sich nun aus seinen Jeans. Und Ich habe Glück – weil die Jeans
Hoseso hauteng sitzen, oder auch weil er ein bisschen mollig ist um Bauch und Hüften herum, nimmt er beim herunterstreifen der Jeans seine Unterhose gleich mit. Oder ob es Absicht ist, dass die auch sofort herunter gleitet, so dass Ich seinen riesigen harten Penis zuerst noch auf seinen Unterleib gepresst zu sehen bekomme und anschließend in voller Größe und Schönheit, aufrecht, in die Höhe ragend?

Sein Schwanz wippt ein wenig, als er sich nun Jeans und Slip vollständig auszieht. Und nun kann Ich doch nicht anders; jetzt fasse Ich mir unter dem Rock an die Möse, stelle fest, dass Ich schon total nass bin, und versuche, mit festem Druck meiner Finger das heiße verlangen ein wenig einzudämmen, das mich beim Anblick seiner Erektion überfallen hat. Ja, überfallen ist das richtige Wort – auf einmal komme Ich mir vor wie unter Strom; Ich zittere fast, mir ist heiß, und Ich bin geil. Nicht einfach nur ein bisschen feucht, sondern Ich bin wirklich maßlos geil. Mir unter diesen Umständen an die Möse zu fassen, das war ein Fehler – denn kaum habe Ich die heiße, pochende, nasse Pussyberührt, zuerst über dem dünnen Höschen, dann aber ganz schnell darunter, kann Ich auch schon nicht mehr aufhören mit der Berührung. "Du machst mich so erregt!", stöhne Ich und reibe mir heftig Kitzler und Schamlippen, nehme dann, weil die erotische Gier einfach zu groß wird, auch meine linke Hand hierzu, vergrabe zwei Finger davon in meiner feuchten Muschi. Was für ein Glück, dass wir jetzt Sex Webcam Chatten machen; tippen könnte Ich jetzt schließlich nicht mehr; meine Hände sind beschäftigt ...

"Hey", protestiert jetzt Simon, "Ich kann ja gar nichts sehen! Das ist gemein – du wolltest mir deine Möse zeigen, sobald Ich dir meinen Latte enthüllt habe. Das habe Ich jetzt. Und jetzt sehe Ich, wie sich deine Augen wollüstig schließen, und Ich sehe am Zucken deiner Ellbogen, dass du mit deinen Händen etwas machst – aber Ich kann es nicht sehen!" Er hat ja recht mit seinem Protest. Ich unterbreche mein Kitzler reiben; allerdings nur gerade mal lange genug, um vom Schreibtischstuhl aufzustehen, hastig mein Höschen herunterzuziehen, ebenso hastig den Rock hochzuziehen, dass er mir jetzt um die Taille hängt und meine Pussy nackt ist, und mich anschließend direkt vor den Schreibtisch zu stellen; so, dass meinen Berechnungen nach das Auge der Sex Webcam exakt meine Möse aufnehmen müsste. "Kannst du jetzt etwas sehen?", frage Ich heiser und habe schon wieder damit begonnen, mir die Muschi mit beiden Händen zu befingern. Himmel, Ich bin so erregt, so etwas habe Ich noch nie erlebt! Dieser Online Sex ist geiler als alles, was Ich bisher an Live Sexabenteuern via cam2cam oder camto cambei Dates und One Night Stands erlebt habe. Immer schneller kreisen meine Finger um den Kitzler. Am liebsten würde Ich jetzt wieder wollüstig die Augen schließen, wie Simon es genannt hat, aber dann könnte Ich ja nicht sehen, wie er jetzt mit der rechten Hand seinen langen, harten Schaft fasst, die Finger der linken mit Spucke benetzt und dann ganz zart auf seiner rot glänzenden, feuchten Schwanz spitzeherumspielt.

 

 

 

 

.